top of page

Unsere Holzarten für Ihre Lieblingsprodukte

Fichtenholz

Fichtenholz ist ein Nadelbaum und ein Alleskönner.

Das günstige und vielseitige Holz ist dank seiner Eigenschaften ein sehr dankbarer und belastbarer Werkstoff und besonders gefragt im Musikinstrumentenbau.

Das weiche und warme Holz ist leicht zu verarbeiten, trotzdem absolut formstabil, durch sein geringes Gewicht sehr beliebt und hat zudem einen guten Festigkeitswert.

Fichtenholz ist weltweit führend bei der Erzeugung von Musikinstrumenten !

  • heimisches Weichholz aus Österreich, hervorragende Ökobilanz

  • Dichte 450 kg pro Kubikmeter

  • ideales Instrumentenbauholz

Erlenholz

Die Erle ist ein Laubbaum, der zu den Birkengewächsen (Betulaceae) gehört.

Erlen können bis zu 120 Jahre alt und 30 Meter hoch werden – bei einem Durchmesser von bis zu 80 Zentimeter.

Es handelt sich um ein leichtes, weiches Holz und mit einer gleichmäßigen Struktur, daher auch sehr gut geeignet für den Instrumentenbau.

  • heimisches Weichholz aus Österreich, hervorragende Ökobilanz

  • Dichte 490 kg pro Kubikmeter

  • aufgrund der Dichte ähnlich im Klang wie Fichtenholz

Zirbenholz

Die Zirbelkiefer auch Arve, Zirbe oder Zirbel genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kieferngewächse. Sie zählt zu den Urbäumen, die bereits vor 10.000 Jahren unsere Regionen bewaldete.

Ihre Heimat sind die Alpen und die Karpaten. Der langsam wachsende Nadelbaum kann oft bizarre Formen annehmen und ist häufig tief und kräftig beastet. Die Zapfen werden für ein besonderes Schmankerl, den Zirbenschnaps, gesammelt.​

Charakteristisch für das dekorative Holz sind die rotbraunen, verwachsenen Äste. Eine weitere Besonderheit des harzigen Holzes ist sein würziger Duft. Die ätherischen Öle haben nachweislich beruhigende Wirkung. Zirbenholz ist feinfaserig, weich und sehr leicht.

Wie wirkt sich Zirbenholz auf die Gesundheit aus?

Wie das ätherische Öl anderer Nadelbäume wirkt Zirbenöl auf das Atemzentrum. Inhalationen fördern eine vertiefte Atmung und dadurch die Sauerstoffaufnahme der Lunge. Zirbenöl ist antibakteriell, es wirkt entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, schmerzlindernd und schleimlösend.

Eine wissenschaftliche Studie des Johanneum belegt, dass Zirben auf den menschlichen Organismus einen positiven Einfluss haben, in dem der Herzschlag gesenkt wird und man ruhiger und tiefer atmet.

  • heimisches Weichholz aus Österreich, hervorragende Ökobilanz

  • Dichte 400 kg pro Kubikmeter, somit die leichteste heimische Nadelholzart

  • aufgrund der Dichte sehr gut geeignet für den Instrumentenbau

  • relativ hoher Ausschuß / Abfall in der Produktion aufgrund hoher Astanteile

  • nachweislich gesundheitsfördernde positive Wirkung

Ahornholz

Die Eigenschaften von Ahornholz sind, dass das Holz robust, elastisch und zäh ist, da es zu den mittelschweren Holzarten gehört.

Zudem weist Ahorn eine solide Formstabilität auf und verzieht sich kaum. Da Ahorn-Holz sehr biegsam ist, kann es leicht verarbeitet und gespalten werden, Ahorn ist ein Laubbaum.

Wir verarbeiten diese Holzart nicht für die Produktion der Alphörner, aber es ist perfekt geeignet für unsere Mundstücke.

 

  • heimisches Hartholz aus Österreich, hervorragende Ökobilanz

  • Dichte 650 kg pro Kubikmeter

  • perfekt geeignet für alle Mundstücke sowie für Anbauteile der Alphörner
     

Kirschholz

Kirschholz ist ein Edelholz und für uns ein Klassiker, wenn es um die Herstellung hochwertiger Anbauteile geht.

Es ist sehr elastisch und fest, mittelschwer und mittelhart bis hart. Das feine Edelholz kann durch Lichteinwirkung hell goldbraun bis rötlichbraun nachdunkeln. 

  • heimisches Hartholz (Laubbaum) aus Österreich, hervorragende Ökobilanz

  • Dichte 600 kg pro Kubikmeter

  • perfekt geeignet für alle Anbauteile unserer Alphörner

  • relativ teuer

Birnenholz

Das dichte, harte, feinfaserige und gleichmäßig gemaserte Holz des Birnenholzes dient seit dem Mittelalter Schnitzern und Holzschneidern zur Herstellung von Möbeln und Schnitzerei Gegenständen.

Im Musikinstrumentenbau ist es neben Ahorn das am meisten verwendete Holz für Blockflöten.

Wir verwenden diese wunderbare Holzart für die Herstellung unserer Premium Mundstücke.

  • heimisches Hartholz (Laubbaum) aus Österreich, hervorragende Ökobilanz

  • Dichte 700 kg pro Kubikmeter

  • perfekt geeignet für die Produktion unserer Premium Mundstücke

Nussholz

Seit Jahrhunderten gehört Nussbaumholz zu den gesuchtesten Hölzern für die Verarbeitung im Möbelbau. Das Holz des Walnussbaums ist daher auch teurer als das der meisten anderen heimischen Edelhölzer. Außer für Möbel und im Innenausbau (Wand und Deckenverkleidungen) wird Nussholz für Drechslerwaren, Musikinstrumente und Gewehrschäfte verwendet. Exklusiv ist die Innenausstattung von Luxus-Automobilen mit Maserfurnier, etwa für Armaturenbretter.

Wir produzieren mit diesem edlen Laubholz Alphörner und alle Arten unserer Mundstücke.

  • heimisches Hartholz aus Österreich, hervorragende Ökobilanz

  • Dichte 640 kg pro Kubikmeter

  • perfektes Edelholz hauptsächlich für die Produktion unserer Mundstücke

  • relativ teuer

Bocote

Bocote ist ein dekoratives, südamerikanisches Hartholz. Die Grundfarbe ist hellbraun, duchzogen von dunkelbraunen, fast schwarzen Adern. Bocote ist sehr gut polierbar. Das Holz ist durch den hohen Ölanteil hervorragend als Drechselholz geeignet. Auch Im Gitarrenbau ist es sehr beliebt, oft werden zum Beispiel Griffbretter aus Bocote verwendet.

Wir verwenden dieses mexikanische Edelholzart für die Produktion unserer Premium Mundstücke.

  • besonderes Edelholz deren Dichte sich von unseren heimischen Holzarten unterscheidet

  • dadurch erreichen wir einen anderen Klang bei unseren Premium Mundstücken 

  • Dichte 870 kg pro Kubikmeter

  • wunderschöne Optik

  • durch den hohen Ölanteil im Holz sehr gut zu verarbeiten

  • sehr teuer

Ebenholz

Afrikanisches Ebenholz bezeichnet das schwarze Holz verschiedener Kernholzbäume der Gattung Diospyros aus der Familie der Ebenholzgewächse (Ebenaceae).

Näher bekannt sind etwa 120 Diospyrosarten, bei denen zwischen farbstreifigen wie Makassar-Ebenholz und schwarzen Ebenölzern unterschieden wird. Von den schwarzen Ebenhölzern ist das Afrikanische Ebenholz das schwärzeste, wobei unter dieser Sammelbezeichnung verschiedene Holzarten der Gattung aus Madagaskar, Kamarun und anderen ost-westafrikanischen Ländern zusammengefasst werden. Sie ähneln sich in Aufbau und Eigenschaften stark.

Das braun- bis tiefschwarze Afrikanische Ebenholz ist sehr dauerhaft, hart, fest und schwer.

Afrikanisches Ebenholz ist drechsel- und schnitzbar und lässt sich gut lackieren. Die Bearbeitung ist jedoch durch die Härte des Holzes erschwert und sollte nur mit stellitisierten Werkzeugen erfolgen.

 

Ebenholz wird für Schnitzereien, Einlegearbeiten, im Instrumentenbau, für Schachfiguren, Bürsten, Klaviertasten, Messerhefte und Griffe aller Art verwendet.

Das Kernholz ist gleichmässig tiefschwarz, grünlichschwarz bis braunschwarz, manchmal mit grauschwarzen Zonen. Der 5-9 cm breite Splint ist dunkelgrau bis gelblich.

  • sehr spezielles und edles Holz 

  • extrem hohe Dichte, dadurch perfekt passend für unsere Produktion der Premium Mundstücke

  • durch die extrem hohe Dichte anderes Klangverhalten als alle heimischen Holzarten und Bocote

  • Dichte 1.100 kg pro Kubikmeter

  • wunderschöne Optik

  • extrem teuer und selten in der Beschaffung

  • Preis pro Kubikmeter ca. EUR 35.000,00 !

Ebenholz

bottom of page